Buchvorstellung – Wir bestimmen Pflanzen

Willkommen bei meiner kleinen Buchvorstellung im Rahmen der Blogparade von Hauptstadtgarten!

Blick ins Bücherregal. Eine Vielzahl an Fachliteratur und Gartenbüchern steht hier verteilt. Vor einigen Wochen rief Caroline von Hauptstadtgarten dazu auf, sein liebstes Gartenbuch vorzustellen. Prima, eine Buchvorstellung! Das kam wie gelegen, wollte ich nicht sowieso euch in den Wintermonaten die ein oder andere Literatur aus meinem Regal vorstellen. Auf ihrer Seite findet ihr bereits eine Liste toller Buchvorstellungen.

“Wir bestimmen Pflanzen” wurde von den Autoren Elsbeth Lange und Wolfgang Heinrich verfasst.

Mir liegt die 5. Auflage aus dem Jahr 1987 vor. Das Buch ist erschienen im Kinderbuchverlag Berlin. Als kleiner Hinweis mit Schmunzler steht im Einband noch der nette Hinweis “Für Leser von 10 Jahre an”. Tatsächlich ist es gelungen, dass sowohl Anfänger, Kinder, aber auch bereits in dem Gebiet sichere Leser auf ihre Kosten kommen. So viel zur allgemeinen Buchvorstellung.

Wie ich an das Buch gekommen bin

Wenn ich das Buch aufschlage, würde der Geruch sofort verraten, wo ich das Buch wohl her habe, denn es schlägt einem der sanfte und doch markante staubig-schwere Duft einer semi-guten Lagerung in einer Pappkiste entgegen. Auch wenn ihr das nun nicht riechen könnt, sicher ihr es schon erraten, ich habe es vom Flohmarkt.

Puh, aber von welchem genau, das weiß ich jetzt beim besten Willen nicht mehr. Aber so relevant ist es nicht. In meiner Studienzeit konnte ich mal hin und wieder mir die Zeit nehmen um über solche Märkte zu schlendern und jeder weiß: die besten Schätze findet der, der sucht. So auch bei diesem Buch und einem echt alten Mensch-Ärger-Dich-Nicht-Spiel. Im Studium ist mir das Buch “Wir bestimmen Pflanzen” sofort ins Auge gesprungen, hatte ich doch gerade erst für meine Botanik Klausur gebüffelt und selbst eine Menge Zeichnungen von Pflanzen auf meine Lernzettel skizziert.

Wieso das Buch so super ist

Zum Anfang gibt es eine kleine Einleitung wieso Pflanzen so wichtig und unverzichtbar für unser Leben sind und darauf folgt die Erklärung aller wichtiger Abkürzungen und Bestimmungsmerkmalen. Im Buch findet man dann Übersichten zu den Gewächsen, zum Beispiel einen Überblick über dei Schwertliliengewächse, bzw Amaryllisgewächsen. In einer sehr anschaulichen und hübschen Zeichnung sieht man die Unterteilung und einige passende Arten. Auf einem Blick ist also die Verwandschaft und die Unterschiede zueinander erkennbar. Der Text gibt noch Informationen zum Vorkommen, der Familienmerkmale und zeigt einen Aufbau der Blüte.

Ich schlage in dem Buch gerne nach, denn dank der Zeichnungen findet man schnell Antwort. Außerdem schaue ich mir das Buch einfach super gern bei einer Tasse Tee immer wieder an und blättere darin.

In meinem Instagram-Profil findet ihr in den Highlights eine Story zu diesem Buch.
Völlig werbefrei und ohne Geld für mich habe ich euch auch einen Shop gesucht, wo ihr dieses Buch nachkaufen könnt. (In diesem Fall gebraucht über Amazon). Hier gelangt ihr zum Buch “Wir bestimmen Pflanzen”

0

Kommentar verfassen

Follow

Get the latest posts delivered to your mailbox:

%d Bloggern gefällt das: